Der Kunstunterricht steigert die Kreativität der Schüler

Kunstunterricht an der Werkrealschule sollte in erster Linie der Entwicklung der eigenen Wahrnehmung und Kreativität dienen und nicht in theoretischen Abhandlungen enden.

Entscheidend ist die Bereitsstellung vielfältiger Materialien und Aufgabenstellungen, mit der sich die Schüler individuell ausdrücken können.

Zum experimentellen Schaffen gehören neben Farbe, Zeichnen, Plastik, Collage auch Fotografie, Film und digitale Bildbearbeitung.

Die Auseinandersetzung mit Künstlern und ihren Werken im Unterricht, in Form von Präsentationen oder ein Museumsbesuch kann Schüler zu eigenen künstlerischen Aktivitäten anstecken und sie in ihrer Sicht-und Vorstellungweise zu sensibilisieren. 


"Straßenarbeiter im Dunkeln"

Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 6a und 6b haben diese Bilder mit Wasserfarben und Pastellkreide gemalt.